Aktuelle vertrags- und urheberrechtliche Aspekte der by Oliver Meyer

By Oliver Meyer

Show description

Read or Download Aktuelle vertrags- und urheberrechtliche Aspekte der Erstellung, des Vertriebs und der Nutzung von Software (German Edition) PDF

Best programming books

Starting Out with C++: From Control Structures through Objects (7th Edition)

Tony Gaddis’s obtainable, step by step presentation is helping starting scholars comprehend the real information essential to develop into expert programmers at an introductory point. Gaddis motivates the research of either programming abilities and the C++ programming language through proposing all of the info had to comprehend the “how” and the “why”–but by no means wasting sight of the truth that such a lot novices fight with this fabric.

Advanced Functional Programming: First International Spring School on Advanced Functional Programming Techniques Båstad, Sweden, May 24–30, 1995 Tutorial Text

This quantity provides the tutorials given in the course of the First overseas Spring university on complex sensible Programming innovations, held in Bastad, Sweden in may possibly 1995. the previous few years have visible very important new advancements in sensible programming ideas: thoughts, akin to monads, variety periods, and several other new distinctive objective libraries of higher-order services are new and robust equipment for structuring courses.

Extra info for Aktuelle vertrags- und urheberrechtliche Aspekte der Erstellung, des Vertriebs und der Nutzung von Software (German Edition)

Example text

Ein Beispiel bildet ein Unternehmen, das Druckluft-Kompressoren herstellt. Früher wurden die Kompressoren an die Kunden verkauft, heute stellen die Kunde nur noch den Boden zur Verfügung, auf den das Unternehmen seine Anlage stellt. Die Kunden bezahlen genau die Menge an Druckluft, die sie tatsächlich brauchen. Mit dem Kompressor auf ihrem Werksgelände haben sie weiter nichts zu tun: Wartung und Modernisierung übernimmt der Hersteller, die Zugriffssteuerung erfolgt über das Internet. Das Unternehmen bindet mit seinem Geschäftsmodell die Kunden langfristig an sich und erhält planbare, regelmäßige Einnahmen (vgl.

Lesshafft/Ulmer, CR 1993, 607, 613: „neues Entwicklungsparadigma“; die erste objektorientierte Programmiersprache war Smalltalk-80, etwa 1972 am Palo Alto Research Center entwickelt; die heute am meisten verwendeten objektorientierten Programmiersprachen sind Java, C++ und C# (vgl. Balzert, Grundlagen der Informatik, S. ). 77 vgl. Strahringer, HMD 231 (2003), S. 5, 6. 78 Küchlin/Weber, Einführung in die Informatik, S. 89. 79 Küchlin/Weber, Einführung in die Informatik, S. 90. 74 75 18 II. Softwaretechnische Grundlagen Architektur.

Alonso/Casati/Kuno/Machiraju, Web Services, S. 127 ff. 144 145 30 III. Ausblick auf künftige Entwicklungen Die große Erwartung an Webservices ist dabei ihre universelle Interoperabilität. 152 Keines der technischen Konzepte ist also wirklich neu. 153 Man kann Webservices auch als eine Weiterentwicklung der Komponentenorientierung verstehen. Wie Komponenten repräsentieren auch Webservices unabhängige, in sich geschlossene (gekapselte) Anwendungen, die eine genau definierte Aufgabe erfüllen. Sie sind dabei nicht unmittelbar für die menschliche Informationsverarbeitung gedacht, sondern für die Interaktion von Softwareanwendungen, die automatisiert Daten austauschen oder Funktionen auf entfernten Rechnern aufrufen.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 22 votes